Bollé
   

Bollé

Das Unternehmen Bollé, das 1888 in Oyonnax gegründet wurde, entwickelte und fertigte anfangs Haarkämme aus Horn und Buchs mitsamt Zubehör. 1936 begann das Unternehmen mit der Herstellung von Sonnenbrillen und optischen Brillengestellen aus Zelluloid und dann aus Rhodoid. Nach dem zweiten Weltkrieg war Bollée ein Pionier des geformten Nylons mit Erzeugnissen, die den strengsten Normen der damaligen Zeit entsprachen. Die erste Schutzbrillen und –maskenserie ergänzte das Bollé-Angebot 1950. In der Abteilung für industrielle Schutzbrillen arbeitete man mit den französischen Streitkräften, der französischen Marine und der Luftfahrt zusammen. Als führendes Unternehmen in der Industrie hatte es die Familie Bollé verstanden, vom kleinen Atelierbesitzer der bescheidenen Anfänge mittels innovativer Produkte zu einem der führenden Hersteller von Qualitäts-Schutzbrillen aufzusteigen. Jetzt, mehr als 100 Jahre danach, werden die Produkte von Bollé in der ganzen Welt vertrieben.
 

Zuletzt angesehen